Ausschreibung zur Brauchbarkeitsprüfung 2017

Die Jägervereinigung Tettnang führt eine Brauchbarkeitsprüfung durch

Prüfungstag ist der 23. September

Erstellt am 16.08.2017

Am 23. September 2017 richtet die JV Tettnang eine Brauchbarkeitsprüfung in den Revieren um Tettnang nach der BrbPO des LJV Baden-Württemberg vom 01.04.2017 aus.


Zugelassen sind alle Jagdhunde gem. §2.2 Abs. a), b), c), d), f9 und g) die am Prüfungstag 12 Monate alt sind und deren Eigentümer bzw. Führer Mitglied in einer Unterorganisation des Landesjagdverbandes von Baden- Württemberg oder eines Mitgliedsvereins des Jagdgebrauchshundeverbandes sind.


Es werden folgende Prüfungen durchgeführt:

Prüfung 1:  Zum Nachweis der jagdlichen Brauchbarkeit für Nachsuchen im Schalenwildrevier gem. § 3.1.1 bis § 3.2.2 der BrPO.

Prüfung 2:  Ergänzungsprüfung zum Nachweis der jagdlichen Brauchbarkeit in Feld und Wald gem. § 3.3.1 und § 3.3.2 der BrPO für Hunde, die die Prüfung 1 bereits früher oder am Prüfungstag 23.09.2017 erfolgreich abgelegt haben.

Die Schweißfährten über 400 m werden mit Wildschweiß am Nachmittag des Vortages gespritzt. Die Führer der zur Prüfung 2 gemeldeten Hunde bringen geeignetes Schleppwild selbst mit.


Die Zahl der Hunde wird auf 8 begrenzt. Mitglieder der JV Tettnang haben Vorrang; es gilt das Datum der Anmeldung unter gleichzeitiger Einzahlung oder Beifügung des Nenngelds von

€ 80,00 für die Prüfung 1

€ 20,00 zusätzlich für die Prüfung 2

Das Nenngeld ist Reugeld und wird bei Nichterscheinen nicht zurückerstattet. Anmeldungen ohne Überweisung des Nenngeldes gelten als nicht abgegeben und werden nicht berücksichtigt.


Nennungen an Monika Steiner, Manzeller Straße 21/1, 88045 Friedrichshafen

oder Mail: wmsteiner1(ta)gmx.de  /  Tel: 0176 84175767

Nennung auf Formblatt Nr. 1 des LJV unter Beifügung einer Kopie der Ahnentafel des Hundes Anmeldeschluss: 9. September 2017

Zurück zur Übersicht